Sakramente sind sichtbare Zeichen für das geheimnisvolle und unsichtbare Wirken Gottes.
Die Altkatholische Kirche kennt sieben Sakramente, die ihren Ursprung im Handeln Jesu Christi haben.
Mit den Sakramenten macht die Kirche das gnadenvolle Wirken Gottes anschaulich und sichtbar.

Im dritten Jahrhundert nach Christus taucht dieses Wort erstmals
im Zusammenhang mit den beiden Sakramenten Eucharistie und Taufe auf.

Die Anzahl der Sakramente wurde im 13. Jahrhundert festgelegt.
Das Wort Sakrament stammt aus dem lateinischen und bedeutet so viel wie "göttliches Geheimnis" oder "Symbol.

  • Taufe
  • Firmung
  • Eucharistie
  • Bußsakrament
  • Krankensalbung
  • Weihesakrament (in drei Stufen Diakon-, Priester- und Bischofsweihe)
  • Ehe
Joomla templates by a4joomla