Rechtliches:
Jeder und jede kann nur einer Kirche bzw. Religionsgemeinschaft angehören.
Für den Eintritt ist das jeweilige Pfarramt zuständig. Der Eintritt wird im Kirchenbuch vermerkt.

Jugendliche sind ab dem vollendeten 14. Lebensjahr religionsmündig und können selbst über einen Beitritt entscheiden.
Dafür wird keine Zustimmung der Eltern benötigt.

Für Kinder und Jugendliche bis zum 10. Geburtstag bestimmen die Eltern über die Religionszugehörigkeit des Kindes.
Vom 10. bis zum 12. Geburtstag bestimmen die Eltern über das Religionsbekenntnis, das Kind muss jedoch angehört werden.
Vom 12. bis zum 14. Geburtstag kann ein Religionswechsel gegen den Willen des Kindes nicht mehr erfolgen, das Kind hat ein Einspruchsrecht.

 

Voraussetzungen:
Wer zu einer christlichen Kirche gehören will, muss getauft sein.
Wenn Sie schon getauft sind, genügt ein Gespäch mit dem/der GemeindepfarrerIn.
Sollten Sie noch nicht getauft sein, dann wird Ihr(e) PfarrerIn Sie gerne taufen.
Der Taufe geht üblicherweise ein Gespräch voraus.

Beitrittsformular

 

Joomla templates by a4joomla